Ditter soll Erster Stadtrat von Schwalmstadt werden

Burkhard Walz

Schwalmstadt. Nach dem Rücktritt des Ersten Stadtrats Detlef Schwierzeck aus der Kommunalpolitik, wurden jetzt wichtige Positionen bei den Schwälmer Sozialdemokraten neu besetzt.

In den Magistrat wechselt der Stadtverordnete und SPD-Geschäftsführer Burkhard Walz aus Ziegenhain. Neuer Erster Stadtrat soll das bisherige Magistratsmitglied Lothar Ditter aus Frankenhain werden. Lothar Ditter habe kommunalpolitische Erfahrung und kenne die Aufgaben bestens, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD. Beide sollen in der nächsten Stadtverordnetenversammlung ernannt werden, teilte Fraktionsvorsitzender Michael Schneider mit.

Für Burkhard Walz rückt Juso-Vorsitzender Timo Beckmann ins Stadtparlament nach. Der 22-jährige Lehramtsstudent aus Michelsberg war seit der Kommunalwahl im März erster Nachrücker.

Er wird die Interessen der jungen Generation in der Fraktion vertreten. Weitere Personalentscheidungen sind auf der geplanten Stadtverbandskonferenz im Januar zu erwarten. Ziel ist es, Stadtverband und Fraktion personell über die aktuelle Wahlperiode hinaus zu verstärken, heißt es weiter. (dag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.