Einkaufs-Safari macht Spaß

Schwalmstadt überträgt Wildtiermotto auf Aktionstage

Ernteprodukte aus Allendorf/L.: von links Regina Ziegler-Dörhöfer, Lea Schmitt, Louis Ziegler und Sebastian Otto hielten Kürbisse, Kartoffeln und Zwiebeln feil.
+
Ernteprodukte aus Allendorf/L.: von links Regina Ziegler-Dörhöfer, Lea Schmitt, Louis Ziegler und Sebastian Otto hielten Kürbisse, Kartoffeln und Zwiebeln feil.

Die Shopping-Safari lockte bereits am Wochenende viele Besucher nach Schwalmstadt. Angelehnt an das Schwalmstädter Erlebnisprogramm „Schwalm statt Safari“ läuft die Aktionswoche noch bis Samstag

Schwalmstadt. Als die Menschen zum Auftakt der Shoppingwoche am Freitag in Scharen unterwegs waren, fühlte es sich ein bisschen an wie einst. Die Besucher waren gespannt auf einen Mix aus dem Safari-Motto, herbstlicher Marktatmosphäre, Live-Musik und mottogetreuen Imbissangeboten.

Das gut aufgelegte Publikum wurde nicht enttäuscht, zwischen Akteuren im Safari-Look, Kürbissen, Kindern in Schwälmern Tracht und mit Wildtieren üppig folierten Schaufenstern wurde gebummelt, geknipst, genossen und natürlich geshoppt. Zum ersten Mal im Pandemieverlauf war die Bahnhofstraße für den Verkehr für einen halben Tag gesperrt, sodass die Leute flanieren und im Freien plaudern sowie Angebote wie eine Kaffeezeremonie nutzen konnten. Kinder wurden mit Luftballonmodellage und Tretbootfahren in einem großen Bassin unterhalten. Hinzu kamen Walkingacts, ein Karikaturist fertigte Porträts an, auch im Kino und an der Totenkirche wurde ein besonderes Programm geboten.

Runde beim Federweißen von Schmidts: von links Klaus Schubert, Jochen Helwig, Anne und Benedikt Orth.

Stadt und Geschäftsleute beteiligen sich an Aktionstagen

Noch bis Samstag läuft die „Shopping-Safari“, angelehnt an das Schwalmstädter Erlebnisprogramm „Schwalm statt Safari“. Den äußeren Rahmen geben die Aktionstage „Heimat shoppen“, zu denen die Industrie- und Handelskammer Kassel/Marburg in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, Gewerbevereinen und Stadtmarketingorganisationen aufgerufen hat. 23 Kommunen beteiligen sich wieder. Der gesellschaftliche und wirtschaftliche Wert des Handels, der Gastronomie und der Dienstleister in den Ortskernen steht im Mittelpunkt der Kampagne.

Auf Shopping-Safari in Ziegenhain: links Claudia Schmidt, rechts Boutique-Inhaberin Christina Weitzel.

Den Kunden werden in Schwalmstadt noch die ganze Woche Angebote gemacht, und es gibt ein Rätsel in Verbindung mit einer Straußeneiersuche. „Nach langen coronabedingten Einschränkungen wollen wir mit der Shopping-Safari wieder für Belebung in unseren Stadtteilen sorgen“, kommentierte Björn Spanknebel, Vorsitzender des Gewerbe- und Tourismusvereins G.u.T. Dem schloss sich Bürgermeister Stefan Pinhard an, der zugleich aufrief, die Hygieneregeln einzuhalten. Die Geschäftsleute sind engagiert dabei, auch in Ziegenhain. So freut sich Christina Weitzel von Perfect by C.W. über auch von weiterher angereiste Kunden, die Aktion sei super. (Anne Quehl Und Jörg Döringer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.