Erkundungstour: Evangelische Hochschule in Treysa stellt sich vor

Treysa. Studieren im ländlichen Bereich? In Schwalmstadt kein Problem, denn die Hephata Diakonie ist in Treysa auch Studienstandort der Evangelischen Hochschule Darmstadt (EHD).

Hier können vier Studiengänge des sozialen Bereichs studiert werden. Der nächste Hochschulerkundungstag der EHD findet am Donnerstag, 29. Januar, zwischen 10 und 12.30 Uhr statt.

Der Hochschulerkundungstag soll einen Überblick über die Studiengänge am Studienstandort Treysa geben: „Soziale Arbeit“, „Soziale Arbeit mit gemeindepädagogisch-diakonischer Qualifikation“, „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ und „Integrative Heilpädagogik“. Darauf wird Prodekan Prof. Dr. Volker Herrmann eingehen. Dozenten des Studienstandorts erörtern die Voraussetzungen und Strukturen der Studiengänge. Für weitere Frage stehen Studierende und Lehrende ab 11 Uhr zur Verfügung.

Ebenfalls vor Ort wird die Referentin der Diakonischen Gemeinschaft Hephata sein, um Fragen zur gemeindepädagogisch-diakonischen Qualifikation zu beantworten.

• Näheres: Hephata Diakonie, Studienstandort Evangelische Hochschule Darmstadt, Margarethe Trümner, Elisabeth-Seitz-Straße 12, Treysa, Tel. 06691/181458 und Mail: truemner@eh-darmstadt.de oder Margarethe.truemner@hephata.com

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.