Auf zur Geschichtenrunde

Familienzentrum Schwalm-Eder bietet neue Spaziergänge

Engagiert fürs Familienzentrum: Eva Bauer mit der Erläuterung zum Geschichtenspaziergang in Ziegenhain „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“.
+
Engagiert fürs Familienzentrum: Eva Bauer mit der Erläuterung zum Geschichtenspaziergang in Ziegenhain „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“.

Das Familienzentrum Schwalm-Eder ist bekannt dafür, Familien unterstützend zur Seite zu stehen. Möglichst alle Fragen des Familienlebens sollen vom kompetenten Mitarbeiterteam beantwortet werden.

Ziegenhain - Die Martina Theis (54) leitet seit sieben Jahren die Geschicke des Zentrums mit Sitz in Homberg. Sie selbst ist zweifache Mutter und greift dadurch auf einen Erfahrungsschatz in Sachen Erziehung und gemeinschaftlichem Familienleben zurück. Unterstützt wird Theis unter anderem von Mirjam Schmidt, ebenfalls Zweifachmama. Die 32-jährige Ziegenhainerin steuert die Zweigstelle des Familienzentrums in Schwalmstadt. Begleitet wird Schmidt ehrenamtlich von Eva Bauer (38). Insgesamt besteht das hauptamtliche Team des Familienzentrums aus sechs Frauen. Theis und Schmidt sind immer voll ausgelastet. Ihre Liebe zum Job und vor allem die Freude daran, an den gemeinsamen Kursen und den Aktionen mit den Kindern sind es, die die beiden immer bei Laune halten. Workshops, Naturerlebnistage, Babysitter-Ausbildungen, aktive Tragehilfe, Kreativkurse, Hilfe direkt nach der Geburt und Filmabende sind nur einige der nennenswerten Veranstaltungen und Angebote, die das Zentrum in petto hat.

Am 20. September ist Weltkindertag

Jedes Jahr wird am 20. September in Deutschland der Weltkindertag gefeiert. Dass Kinder besondere Rechte und Bedürfnisse haben, darauf soll aufmerksam gemacht werden. Dieses Jahr steht der Weltkindertag unter dem Motto „Kinderrechte machen Zukunft“: „Es muss einfach deutlich gemacht werden, dass Politik nur zukunftsorientiert sein kann, wenn sie auch die Rechte der Kinder fokussiert. Die drei Säulen der Kinderrechte bestehen aus Schutz, Beteiligung und Förderung der Jüngsten in unserer Gesellschaft. Wir als Familienzentrum docken genau daran an”, betont die Melsungerin Theis.

Neue Geschichtenspaziergänge

Schon seit einiger Zeit können die Kinder in Schwalmstadt vom besonderen Ideenreichtum der kreativen Damen des Familienzentrums profitieren. Die Geschichtenspaziergänge der Kuh Lieselotte und des Grüffelos stießen auf reges Interesse. Warum also nicht in die Verlängerung damit gehen und zusätzlich die Idee auf andere Orte im Schwalm-Eder-Kreis ausweiten, dachten sich Theis, Schmidt und Bauer und kümmerten sich um neuen Geschichteninput. Besonders wichtig in Zeiten der Pandemie ist auch, dass das Team um das Familienzentrum immer „flexibel auf die Entwicklungen reagiert. Hygienevorschriften werden eingehalten. Für Gruppen werden digitale Videochaträume angeboten und, wann immer möglich, wird sich draußen und in kleinen Gruppen getroffen.“ (Vanessa Schnücker)

Weitere Infos zu Kursen, Veranstaltungen des Familienzentrums Schwalm-Eder finden Familien auf der Homepage www.familienzentrum-schwalm-eder.de. Telefonische Auskunft erteilen die Mitarbeiterinnen gern unter 05681/9364631.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.