Stellwerkstörung in Friedberg teilweise behoben

Fernzüge bedienen wieder Bahnhof Treysa

Treysa. Auch am Donnerstag ist noch mit Einschränkungen im Zugverkehr zu rechnen. Doch einige Fernzüge bedienen wieder den Bahnhof Treysa.

Mitarbeitern der DB Netz AG ist es gemeinsam mit den Spezialisten der Herstellerfirma des Stellwerks in Friedberg gelungen, die technischen Störungen teilweise zu beheben, so dass ab Mittwoch wieder ein eingeschränkter Zugverkehr angeboten werden kann.

Wie die Bahn mitteilt, ist nun auch die Umleitung der Fernverkehrzüge aus Frankfurt Richtung Kassel über Fulda aufgehoben. Damit halten die IC-Züge auch wieder planmäßig am Bahnhof Treysa.

Die Regionalexpresszüge zwischen Frankfurt und Kassel verkehren ab Freitag wieder in beiden Richtungen nach Fahrplan. Bis dahin verkehren sie noch im Stundentakt zwischen Frankfurt und Gießen mit zusätzlichen Stopps. Auch die Züge des Mittelhessen-Express von und nach Frankfurt fahren ab Donnerstag wieder ohne Einschränkungen.

Die Deutsche Bahn empfiehlt dennoch allen Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt noch einmal über ihre Verbindung zu informieren. Tagesaktuelle Reiseverbindungen mit Echtzeitinformationen sind jederzeit in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und unter www.bahn.de/reiseauskunft zu ersehen. Verkehrsmeldungen sind unter bahn.de/aktuell ersichtlich.

Eine Aussage zum Störungsende kann laut Deutscher Bahn zur Zeit nicht gegeben werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.