Mitgliederversammlung im Hotel Rosengarten 

Gewerbe- und Tourismusverband: Engin Eroglu tritt Schritt zurück

+
Engin Eroglu kandidiert nach eigenen Angaben nicht mehr zum Vorsitzenden des Gewerbe- und Tourismusverbands Schwalmstadt. 

Schwalmstadt. Die Mitgliederversammlung des Gewerbe- und Tourismusvereins G.u.T. Schwalmstadt wählt einen neuen Vorsitzenden. 

Er selbst steht für das Amt nicht mehr zu Verfügung, teilte Engin Eroglu mit.  „Nach dem Tod unseres verstorbenen Bürgermeisters und Ersten Vorsitzenden hatte ich mich selbstverständlich –auf Anfrage – dazu bereit erklärt, bis zur Neuwahl des Bürgermeisters das Amt zu übernehmen. Wie bei meiner Wahl erwähnt, trete ich jetzt nicht mehr als Vorsitzender an.“ 

Er sei aber gerne bereit, im Vorstand als stellvertretender Vorsitzender weiter zu arbeiten, so er von den Mitgliedern gewählt werde.

Der Verwaltungschef ist kraft Satzung im Vorstand, entweder als Vorsitzender oder als Stellvertreter. Gegenwärtig ist Bürgermeister Stefan Pinhard Vize neben Markus Knoch.

Vakant ist auch das Amt des Schatzmeisters, Thomas Kölle hatte sein Amt niedergelegt und führt die Kassengeschäfte nur noch kommissarisch bis zur Neuwahl. Interessierte sollten sich bei ihm melden, so Eroglu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.