Helfer bergen Wasserleiche aus der Schwalm  

In der Feldgemarkung unterhalb von Rommershausen wurde am Samstagabend in der Schwalm ein männlicher Leichnam entdeckt. Fotos: Sandra Rose, Feuerwehr

Ein Kanufahrer hat am Samstagabend einen Leichnam in der Schwalm entdeckt, er alarmierte gegen 18.40 Uhr die Polizei. Das bestätigt ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Kassel. Die Kripo Homberg hat die Ermittlungen aufgenommen, weitere Details wurden noch nicht bekannt gegeben.

Im Einsatz waren laut Einsatzleiter Tim Köhler, Schwalmstadts zweitem stellvertretenden Stadtbrandinspektor, etwa 50 Helfer, darunter die Einsatzabteilungen Rommershausen und Dittershausen. „Auch das Rettungsboot aus Dittershausen war bei der Bergung eingesetzt“, berichtet der Rommershäuser Wehrführer Jörg Nau. Die Stelle, an der die männliche Leiche entdeckt wurde, liegt unterhalb des Dorfes in einer Feldgemarkung, einer Verlängerung zur Schloßstraße. Laut Köhler musste der Leichnam zur Bergung zunächst auf die befestigtere Uferseite gebracht werden. Hierbei unterstützten Rettungsschwimmer der DLRG, im Einsatz war auch das Boot der Wasserretter aus Neuental, ebenfalls der Einsatzleitwagen aus Schwalmstadt. Der Einsatz endete gegen 21.30 Uhr. Die Identität des Toten sowie weitere Hintergründe sind jetzt Teil der laufenden Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.