Pegel wird weiter steigen

Hochwasser: Im Rückhaltebecken der Schwalm ist noch Platz 

+
Rückhaltebecken

Bereits seit Dienstagmorgen sind alle drei Becken des Wasserverbandes Schwalm eingestaut, um die unterhalb gelegenen Ortschaften vor Hochwasser zu schützen.

Das Becken Treysa-Ziegenhain war am Mittwoch mit 1,26 Millionen Kubikmeter Wasser gefüllt und damit zu 15 Prozent ausgelastet, teilt Peter Kugler vom Wasserverband mit. Der Wasserstand im Becken betrug 1,5 Meter und wird nach Berechnungen Kuglers noch um 50 Zentimeter bis Donnerstag steigen. Dann werden zwei Millionen Kubikmeter im Beckeen sein, das zu einem Viertel voll ist. Insgesamt steht in den beiden anderen Becken (Heidelbach und Antrifttalsperre) noch ausreichend Rückhaltevolumen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.