Mit 70 Jahren Maler werden: Reinert Schmidt entdeckte verschüttetes Maltalent

Bilderausstellung: Reinert Schmidt aus Großropperhausen präsentiert seine Werke in der Kreissparkasse in Ziegenhain. Fotos: Decker

Schwalmstadt. Reinert Schmidt hat als Künstler keine gewöhnliche Vita. Anlässlich seiner Ausstellung in der Kreissparkase in Ziegenhain berichtete Direktor Dirk Siemon über Schmidts ungewöhnliche Malerkarriere.

Als Kind habe der Landwirt viel und talentiert gemalt, aber der Beruf als Rinderklauenpfleger und Landwirt habe ihm keine Zeit für das Hobby gelassen. Erst zum 70. Geburtstag habe ein Malkurs in Willingshausen ihn die alte Leidenschaft wieder entdecken lassen.

Seit neun Jahren nun malt der Großropperhäuser hauptsächlich mit Ölfarben. „Ich male heimische Landschaften und Menschen bei derFeldarbeit“, erzählte Schmidt. Manche Motive finde er zufällig. Das berühmte Abendmahl von Leonardo da Vinci habe er in der Zeitung entdeckt und mit einer Lupe genau studiert. „Meine Mitschüler im Malkurs waren beeindruckt, dass ich mich an dieses Gemälde wagte“, so der Hobbykünstler. Die Unruhe im Bild einzufangen, sei nicht leicht gewesen.

Schmidts Bilder entstehen entweder in der alten Küche seines Bauernhofes oder in der freien Natur. Oberhalb Großropperhausens fand der Rentner den idealen Blick auf sein Heimatdorf. „Zwei Tage habe ich dort oben gestanden und gemalt“, erzählte der 78-Jährige.

In den vergangenen Jahren habe er über hundert Bilder gemalt, die Auswahl von 34 Arbeiten für die Kunstausstellung sei ihm deshalb nicht leicht gefallen.

Zwei der ausgestellten Bilder sind aus Schmidts Kindheit und zeigen sein frühes Talent. Sowohl die frühen als auch die späten Kunstwerke überzeugen durch ihre prächtige Farbwahl und den Blick für das Detail.

Die Ausstellung ist bis zum 26. Februar während der Öffnungszeiten in der Kreissparkasse Schwalm-Eder, Sparkassenplatz 1, Ziegenhain, zu sehen.

Von Christiane Decker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.