Drei Männer wollen Schwalmstadts Bürgermeister werden

Erster Stadtrat Detlef Schwierzeck, Stefan Pinhard und Frank Pfau haben ihre Bewerbung ums Schwalmstädter Bürgermeisteramt eingereicht und wollen am 25. September gewählt werden.

Das bestätigte am Montag kurz nach Fristablauf um 18 Uhr Wahlleiterin Doris Heinmüller.

Detlef Schwierzeck (60) ist Kandidat seiner Partei, der SPD, die beiden anderen sind Einzelbewerber, auch Frank Pfau, der zum zweiten Mal für die FDP im Stadtparlament sitzt. Er gab seine Papiere mit 173 Unterstützerunterschriften am Montag ab. Zuvor hatte ihm die CDU-Mitgliederversammlung am Freitag mit einer Zustimmung um 85 Prozent ihr Okay gegeben.

Am 11. Juli hatte Stefan Pinhard seine erneute Bewerbung eingereicht, mit 331 Unterstützern aus zwölf der 13 Stadtteile, wie er der HNA mitteilte. Das Minimum wären 74 Unterzeichner gewesen.

Die CDU hatte mehrere potentielle Kandidaten angefragt, bestätigte Vorsitzender Christian Brück, eine Findungskommission habe sich mit Mitgliedern anderer Fraktionen getroffen, Namen wurden nicht genannt. Auch er selbst sei aufgefordert worden, antwortete Kommunikationswissenschftler Brück (28) auf HNA-Nachfrage, doch wolle er als Neuling im Stadtparlament ersteinmal Erfahrung sammeln.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.