Wegen Coronavirus

Kulturherbst Schwalmstadt erst 2021: Organisatoren verschieben für November geplantes Projekt 

Die Organisatoren des Kulturherbst: von links Thorsten Laabs, Kurosch Abbasi und Sören Flimm.
+
Die Organisatoren des Kulturherbst: von links Thorsten Laabs, Kurosch Abbasi und Sören Flimm.

Für November war das Kulturprogramm vorbereitet. Jetzt teilen die Organisatoren mit, dass das Projekt verschoben werden muss.

Schwalmstadt – Mit viel Herzblut hatten Thorsten Laabs, Kurosch Abbasi und Sören Flimm den Kulturherbst Schwalmstadt vorbereitet: Aber die Gesundheit der Gäste und Mitwirkenden habe oberste Priorität – „wir konnten deshalb nur zu dieser Entscheidung kommen“. Die Absage tue zwar sehr weh, erscheine aber vor dem Hintergrund steigender Coronazahlen als die vernünftigste.

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben: Das Projekt soll nun fast genau ein Jahr später stattfinden, und zwar von Donnerstag, 25., bis Samstag, 27. November 2021. Die Gestaltung des Programmes sei noch nicht genau festgelegt, bisher stünden aber folgende Events fest: Für Freitag, 26. November, „Pop meets Musical“, für Samstag, 27. November, „Die Schwalm rockt“. Karten für den Musicalabend behalten automatisch ihre Gültigkeit. Auch Tickets für „Die Schwalm rockt! Mit Ray Wilson“ behalten ihre Gültigkeit, die Veranstaltung wird am 1. April 2021 nachgeholt.

Karten für die Veranstaltung „Schwälmer Mundart-Theater“ können an die Organisatoren zurückgegeben werden (E-Mail an info@kulturherbst-schwalmstadt.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.