Menschen gedenken in der Treysaer Stadtkirche der Opfer

Die Stadtkirche Treysa.

Treysa. Am Dienstagabend um 18 Uhr kommen Menschen in Treysa zur Gedenkandacht zusammen.

In der Stadtkirche Treysa (Kirchplatz) geht es laut Einladung von Pfarrer Dierk Glitzenhirn darum, Entsetzen und Ratlosigkeit auszuhalten, aber auch um Beistand zu bitten, Kerzen der Hoffnung anzuzünden, auch zu singen und zu schweigen.

Glitzenhirn von der evangelischen Kirchengemeinde Franz von Roques: "Der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin am gestrigen Abend macht uns sprachlos und unendlich traurig. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Angehörigen der Opfer und den Verletzten. Herr, steh Ihnen bei in der Not."

Lesen Sie auch:

- Liveticker zum Anschlag in Berlin: Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.