Museum der Schwalm: Weißstickerei neu interpretiert

+
Spielen mit alten Materialien: Die angehenden Maßschneiderinnen der Max-Eyth-Schule

Schwalmstadt. Im Museum in Ziegenhain wird am Wochenende eine neue, große Ausstellung mit Schwälmer Weißstickerei eröffnet.

Neben der bewährten Präsentation klassischer Decken, Kissen und mehr zeigen angehende Maßschneiderinnen von der Max-Eyth-Schule (Alsfeld), wie sie in ihrem Jahrhundert die alten Materialien neu interpretieren (Foto). Die Eröffnung ist am Sonntag (6.9.) ab 11.30 Uhr. Auch Waltraud Frese (Holzburg) ist mit überraschenden Kreationen vertreten. Zu sehen bis 18. Oktober, täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr, an einigen Tagen sind klassische Stickerinnen anwesend. (aqu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.