Zeuge verfolgte die Täter

Der Osterhase war es nicht: Eierautomat in Niedergrenzebach aufgebrochen

+
Außer Betrieb: Nach dem Aufbruch am Montag gibt es derzeit keine Eier aus dem Automaten.

Drei Unbekannte haben den Eierautomaten im Schwalmstädter Stadtteil Niedergrenzebach aufgebrochen. Und das ausgerechnet Ostermontag.

Die Täter hatten den Automaten in der Ziegenhainer Straße mit Hebelwerkzeug geknackt und das Münzgeld samt Wechselgeldkassette gestohlen, die Summe wurde nicht genannt. Ein Zeuge habe drei Männer bei der Tat beobachtet, als sie das bemerkten, flüchteten sie in einem grauen Mercedes Richtung Schwarzenborn. 

Der Zeuge habe mit seinem Pkw die Verfolgung aufgenommen, verlor den Wagen jedoch aus den Augen. Bei dem Kennzeichen soll es sich um ein rumänisches oder bulgarisches Nummernschild handeln, enthalten war darin möglicherweise die Ziffern- und Buchstabenfolge „47 CE“ oder „48 CR“. 

Der Eierautomat von Christian Ende in Niedergrenzebach wurde aufgebrochen. Die Täter verfolgte ein Zeuge.

Eine Beschreibung der Männer konnte der Zeuge nicht geben. Sie richteten einen Schaden in Höhe von 500 Euro an.

Der Eierautomat in Niedergrenzebach ist vorerst außer Betrieb, der Eigentümer postete bei Facebook, er hoffe, schnell ein Tauschgerät zu bekommen.

Hinweise: Polizeistation Schwalmstadt Tel. 06691-9430

Lesen Sie auch: Unbekannte brechen Eierautomaten in Hebenshausen auf

Hier liegt Niedergrenzebach:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.