Parken wegen Erweiterung nur eingeschränkt möglich

Parkplatz am Asklepios-Klinikum wird umgebaut

+
Hier entstehen zusätzliche Besucherparkplätze: Abteilungsleiter Andrej Usbeck und Verwaltungsmitarbeiterin Theresa Kuhl zeigen auf die gerodete Fläche, auf der in den kommenden Wochen zusätzliche 47 Parkplätze angelegt werden.

Ziegenhain. Wegen anstehender Bauarbeiten auf dem Gelände des Asklepios-Klinikums in Ziegenhain müssen sich Patienten, Besucher und Mitarbeiter wegen gesperrter Parkplätze auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

„Anfang Dezember wird die Kapazität unserer vorhandenen Besucherparkplätze um zusätzliche 47 Stellplätze auf 332 erweitert“, kündigt Andrej Usbeck an, Leiter der Wirtschaftsabteilung und Technik.

Drei Monate Bauarbeiten

Mit dem Abschluss der Bauarbeiten sei voraussichtlich in etwa drei Monaten zu rechnen.

Nachdem bereits Bäume in dem Bereich gefällt wurden, lasse es sich nicht vermeiden, dass ein Teil der vorhandenen Parkplätze während der Erweiterungsbauarbeiten nicht zur Verfügung steht, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Asklepios-Klinikum empfiehlt daher – soweit möglich – das benutzen öffentlicher Verkehrsmittel, um zu der Klinik zu gelangen. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.