Polizei sucht einen Autoknacker

Schwalmstadt/Neukirchen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, da es in den vergangenen Wochen häufig zu Autoaufbrüchen in Schwalmstadt und Neukirchen kam.

Der Täter, der in Schwalmstadt mehrfach zuschlug, wird folgendermaßen beschrieben: Er ist männlich und 20 bis 30 Jahre alt. Der junge Mann flüchtete mehrfach mit einem Fahrrad vom Tatort.

Der Unbekannte schlägt oder wirft zumeist eine Scheibe der geparkten Fahrzeuge ein, heißt es im Polizeibericht. Er nimmt Taschen, Rücksäcke und Geldbörsen mit, die Vorderraum der Fahrzeugen liegen. Anschließend nimmt er das Geld heraus und wirft die Taschen und Portemonnaies weg. Der Täter sucht sich offensichtlich nur Fahrzeuge aus, bei denen er sein Diebesgut bereits von außen gut sehen kann. Der Aufbruch des Wagens dauern dabei nur wenige Sekunden.

Die Polizei gibt zudem Tipps, wie man sich vor einem Autoaufbruch schützen kann: Zündschlüssel immer abziehen; das mobile Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurücklassen; Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel sorgfältig verschließen; keine Wertsachen und Geld im Auto liegen lassen und das Handschuhfach geöffnet halten. (cls)

Hinweise zum Täter oder Verdächtigen, die Autos inspizieren, an die Polizei Schwalmstadt, Tel. 066 91/94 30.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.