Siegerliste steht fest

Über 6000 Euro kamen beim Rotkäppchenlauf in Schwalmstadt zusammen

+
Sie beglückwünschen den Sieger: Bernd Gundlach (links) und Lions-Präsident Uwe Such zusammen mit den Sieger der Kategorie Jugend männlich, Maximilan Such. 

Schwalmstadt. Bei idealen Laufbedingungen nahmen 114 Läuferinnen und Läufer am diesjährigen Rotkäppchen-Spendenlauf teil.

Zu diesem Lauf hatten zum achten Mal der Lions-Club Schwalmstadt und das Fitnessstudio Aktivhaus eingeladen (HNA berichtete).

Die Erstplatzierten waren in diesem Jahr: Erwachsene männlich: Jürgen Steuber; Erwachsene weiblich: Katrin Ide; Jugend männlich: Maximilian Such; Jugend weiblich: Jette Fink, Lilly Hoos und Lena Hoos. Bei den Mannschaften gewann die Grundschule Ziegenhain.

Die Siegerehrung wurde gemeinsam von Lions-Präsident Uwe Such und Stadtrat Norbert Schidleja vorgenommen. Die Teilnehmer erzielten mit einer gesamten Laufstrecke von 1520 Kilometern einen Spendenerlös von über 6000 Euro.

Such zeigte sich hoch erfreut über diesen Erfolg. Er dankte allen Aktiven sowie dem langjährigen Organisator Horst W. Gömpel, der den Spendenlauf zusammen mit Karl Gringel aus der Taufe gehoben und die Verantwortung in diesem Jahr in jüngere Hände übergeben hatte.

Such dankte im Rahmen der Siegerehrung auch den inzwischen zahlreichen Sponsoren aus der Region, die zu dem hohen Erlös beigetragen haben.

Die Spendengelder füllen den Bildungsfonds des Lions-Clubs Schwalmstadt, mit dem dieser seit über zehn Jahren Bildungsprojekte in der Region unterstützt.

Erstmals wurde der Spendenlauf von der Firma Intersport Gundlach unterstützt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.