Zusammenstoß mit Aut

Motorradfahrer stirbt bei Überholmanöver - Frielendorferin schwer verletzt

+

Schwalmstadt. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagmittag auf der Landesstraße zwischen Niedergrenzebach und Obergrenzebach ein Motorradfahrer getötet worden.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 12.45 Uhr. Beteiligt waren neben dem Motorrad noch zwei weitere Fahrzeuge, deren Insassen teilweise verletzt wurden.

Zu dem Unfall kam es, als ein 49-jähriger Motorradfahrer aus den Niederlanden gemeinsam mit anderen Motorradfahrern auf der Landesstraße in Richtung Niedergrenzebach fuhr. Im Bereich der Unfallstelle überholte er als dritter Fahrer der Gruppe einen vorausfahrenden VW-Bus und kollidierte dabei frontal mit dem Wagen einer entgegenkommenden 34-jährigen Frau aus Frielendorf. Der Motorradfahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Die Autofahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kassel geflogen werden.

Der 44-jährige Fahrer des VW-Busses aus Neukirchen versuchte noch auszuweichen, kam von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Er und seine drei Mitfahrer, darunter zwei Kinder, blieben unverletzt. Sie wurden vorsorglich im Krankenhaus untersucht und anschließend entlassen.

Als Unfallursache kommt nach ersten Ermittlungen der Beamten der Polizeistation Schwalmstadt Überholen trotz Gegenverkehrs und überhöhter Geschwindigkeit in Betracht. Zur Klärung wurde ein Sachverständiger beauftragt.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro, die Landesstraße war für etwa drei Stunden voll gesperrt.

Tödlicher Verkehrsunfall bei Schwalmstadt

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.