Reisende ratlos

Streik: Wieder keine IC-Züge nach Treysa

Schwalmstadt. Mit fragenden Gesichtern stand ein älteres Ehepaar aus Treysa am Freitagmittag auf dem örtlichen Bahnhof. Ihre Namen wollen sie nicht in der Zeitung lesen, da sie am Wochenende in den Urlaub nach Sylt fahren wollen - mit der Bahn.

Nun teilte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit, dass der Personenverkehr von Samstag, 18. Oktober, 2 Uhr, bis Montag, 20. Oktober, 4 Uhr bestreikt werde.

Kostenlose Bahn-Hotline, Telefon 080 00/99 66 33.

„Wir fühlen uns gar nicht informiert“, sagt der Mann. Am Treysaer Bahnhof bekamen sie Freitagmittag noch keine Auskunft, wie und ob sie ihre Bahnreise am Sonntag antreten können. „Wir haben alles lange im Voraus gebucht“, sagt seine Frau. Das Paar möchte nun auf das Auto umsteigen und so in den Urlaub. Laut HNA-Recherchen fahren am Wochenende, wie auch beim vergangenen Streik, keine IC-Züge den Bahnhof Treysa an.

Eine Sprecherin der Bahn verweist auf den Notfallfahrplan, der am Wochenende gilt. Jeder dritte Zug soll noch fahren. Reisende können Fahrkarten zurückgeben, die Zugbindung für vergünstigte Tickets ist aufgehoben. (cls)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.