1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt
  4. Schwalmstadt

Sturm: Fahrer ignorieren Sperrungen

Erstellt:

Von: Sylke Grede

Kommentare

Nach dem Sturm Zeynep beseitigt die Feuerwehr Gilserberg einen Baum von der Straße.
Nach dem Sturm Zeynep beseitigt die Feuerwehr Gilserberg einen Baum von der Straße. © Feuerwehr Gilserberg

Das Sturmtief Zeynep in der Nacht zum Samstag sorgte im Altkreis Ziegenhain für zahlreiche Feuerwehreinsätze, eine extreme Lage hat es laut Polizei allerdings nicht gegeben.

Schwalm – Bereits am Freitagabend wurden beispielsweise die Feuerwehren Gilserberg und Itzenhain als erstes zu einem umgestürzten Baum auf der Kreisstraße nach Lischeid sowie von Gilserberg Richtung Itzenhain alarmiert.

Es folgten weitere Einsätze zur Beseitigung umgestürzter Bäume, so dass nach und nach die Feuerwehren Sachsenhausen, Sebbeterode, Moischeid, Lischeid und Winterscheid alarmiert wurden. Neben umgestürzten Bäumen wurden gegen 21 Uhr Dachziegeln von der Kirche in Lischeid hochgewirbelt und drohten auf die vorbeilaufende B 3 zu stürzen.

Aus Sicherheitsgründen entschied die Einsatzleitung im Verlauf des Abends, Straßen durch Wälder voll zu sperren. Sowohl auf der Landstraße Richtung Treysa als auch auf den Kreisstraßen im Wald zwischen Lischeid, Winterscheid, Bellnhausen und Mengsberg war es für die Einsatzkräfte zu gefährlich während des Sturms in der Dunkelheit Bäume zu beseitigen.

„Leider wurden die Sperrungen teilweise von Autofahrern ignoriert. Diese Unvernunft führt nicht nur zur eigenen Gefährdung, sondern gefährdet auch unnötig die Feuerwehr, die im Falle eines Unfalles dann doch in den Waldgebieten unter hohem Risiko arbeitet, um den Verunfallten zu helfen“, erklärte Gilserbergs Gemeindebrandinspektor Oliver Neuwirth.

Wie die Feuerwehr Gilserberg meldeten viele andere Wehren im Altkreis Einsätze. So war die Feuerwehr Frielendorf nicht nur wegen umgestürzter Bäume unterwegs, sondern auch wegen eines umherfliegenden Trampolins.

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es nach Angaben der Polizei zu keinen weiteren Großeinsätzen. (syg)

Auch interessant

Kommentare