Sturm Niklas sorgt in der Schwalm für Straßensperrungen

Aufräumarbeiten: Zwischen Wasenberg und Neustadt blockierte am Dienstagnachmittag ein umgestürzter Baum die Fahrbahn. Foto: Rose

Schwalm. Sturmtief Niklas sorgt auch in der Schwalm für Orkanböen, aber über größere Schäden ist bislang nichts bekannt.

Allerdings sperrten die Straßenmeistereien drei Strecken voll, und zwar bis mindestens Mittwoch, nämlich die Straßen zwischen Willingshausen Richtung Alsfeld (L 3145), zwischen Ottrau und Immichenhain (L 3340) und die zwischen Wincherode und Hof Röllhausen.

Aktualisiert um 17.24 Uhr

Geräumt wurde am Dienstagnachmittag die Straße zwischen Wasenberg und Neustadt (Kreis Marburg-Biedenkopf), weil ein Baum quer über die Fahrbahn gestürzt war. Auch auf weiteren Straßen sorgten herabgestürzte Äste oder auch umgestürzte Bäume für Behinderungen, so zwischen Schwarzenborn und Salzberg (Kreis Hersfeld-Rotenburg). Das berichtete Schwarzenborns Bürgermeister Jürgen Kaufmann auf HNA-Anfrage.

Besonders heftig tobten die Sturmböen auf dem Hohen Knüll, so auf unsere Anfrage Gerhard Meyer. Der Bischof der Reformierten Episkopalkirche berichtete, dass zwei der fünf Windräder abschalteten, das größte, 100 Meter hohe Windrad dort war am Nachmittag aber in Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.