Tourismuspreis: Schwalmstadt war dabei

+

Schwalmstadt/Morschen. Der Naturpark Meißner-Kaufunger Wald, der Naturpark Habichtswald, die Kooperation „Mini Inn - Gastgeber klein & fein" sowie der Ferienhof Weidelshof in Naumburg sind die Sieger des Tourismuspreises Grimm-Heimat Nordhessen, der jüngst in Morschen vergeben wurde.

Für ihr Projekt „Alles aus einem Guss“ war die Stadt Schwalmstadt in die engere Auswahl in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ gekommen. Dafür hatte Bildhauer Lutz Lesch drei Bronzeskulpturen geschaffen, die im Stadtbild ihren Platz gefunden haben. Allen voran natürlich das Rotkäppchen mit dem bösen Wolf, denn die traditionelle Schwälmer Tracht mit ihrer typischen roten Haube gilt als Vorbild für die berühmte Märchenfigur. Aber auch dem Goldesel aus dem Märchen „Tischlein deck dich …“ sowie dem Wolf und den sieben Geißlein können Besucher in der Altstadt begegnen. (jkö)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.