1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt
  4. Schwalmstadt

Trutzhainer: Neue Initiative will Sanierung des DGH vorantreiben

Erstellt:

Kommentare

Große Teilnahme und beste Stimmung beim Sport- und Spielefest des TSV Trutzhain mit anschließendem „Dorfkneippchen“ am Trutzhainer Sportplatz.
Große Teilnahme und beste Stimmung beim Sport- und Spielefest des TSV Trutzhain mit anschließendem „Dorfkneippchen“ am Trutzhainer Sportplatz. © Jakob Heidenreich

Die Trutzhainer, alle Vereine, beide Kirchengemeinden und der Ortsbeirat bündeln ihre Kräfte in der Initiative „Wir sind Trutzhain“. Die neue Initiative will die Sanierung des DGH vorantreiben.

Trutzhain - Seit dem Startschuss mit einem Tanz in den Mai wurden schon viele Veranstaltungen und Aktionen organisiert, die stets gut besucht wurden. Neben den traditionellen Zusammenkünften finden regelmäßige „Dorfkneippchen“ von wechselnden Ausrichtern statt, bei denen schon viele Wünsche und Anregungen der Trutzhainer zusammengetragen wurden, heißt es von der Initiative. Die Umsetzung wird nun sukzessive angegangen.

Besonders die Erhaltung des Dorfgemeinschaftshauses (DGH) bewege viele Trutzhainer. Mit einer Unterschriftenaktion, bei der bereits etwa 500 Bewohner und Anhänger den Erhalt mit ihrem Namen unterstützen, macht die Initiative auf das Problem des Zerfalls des DGH aufmerksam. „Das DGH ist ein kuIturelles Zentrum, das vielfältig genutzt wird. Viele Veranstaltungen, etwa das Sportangebot für Kinder und Erwachsene, dem Kindergarten, der Theaterabend, der Karneval, Musik und Tanzangebote sowie weitere Veranstaltungen sind eng mit dem DGH verknüpft“ betonen Heiko Gringel und Wolfgang Scholz, zwei der Initiatoren von „Wir sind Trutzhain“. In einer Auflistung zählt die Initiative fast 50 Veranstaltungen in Trutzhain im Jahr auf, das DGH werde an fast allen Wochentagen in Trutzhain genutzt. Hinzu kämen die vielen Nutzer außerhalb des Dorfes, etwa zahlreiche Vermietungen für Firmen- und Privatveranstaltungen.

Stadt soll Konzept vorlegen

Das 1990 errichtete Dorfgemeinschaftshaus sei in einem bedenklichen Zustand und müsse dringend renoviert oder neu errichtet werden. Es haben sich viele große Risse gebildet und Deckenplatten gelöst (HNA berichtete). Es dringt immer wieder Wasser ein. Nötige Sanierungsarbeiten wurden über Jahre nicht oder nur provisorisch ausgeführt, heißt es weiter. Die Trutzhainer bitten die Stadt Schwalmstadt um die Erarbeitung eines zukunftssicheren Konzepts für das Haus.

„Wir sind Trutzhain“ bietet dabei die aktive Mitwirkung an. Seit dem Frühjahr haben Vereine, Kirchengemeinden und private Veranstalter Teilerlöse aus ihren Veranstaltungen gesammelt, um Arbeiten am DGH zu unterstützen. Auch eine gezielte Spendenaktion und Hand- und Spanndienste seien möglich, wenn es eindeutige Signale der Stadt Schwalmstadt gebe.  sro

Auch interessant

Kommentare