Zweiter Mann an der Spitze

Ziegenhain: Matthias Itzenhäuser ist Vize-Schulleiter am Berufsschul-Campus

Stellvertretender Schulleiter am Berufsschulcampus in Ziegenhain: Matthias Itzenhäuser aus Gilserberg.
+
Ist jetzt stellvertretender Schulleiter: Matthias Itzenhäuser aus Gilserberg.

Die Schulleitung des Berufsschul-Campus Schwalmstadt ist wieder komplett. Matthias Itzenhäuser wurde beauftragt, die Aufgaben des ständigen Vertreters des Schulleiters zu übernehmen, teilt Schulleiter Ralf Klinder mit. In einer Plenumssitzung sei Itzenhäuser ins Amt eingeführt worden.

Ziegenhain. Matthias Itzenhäuser ist seit 2007 am Berufsschul-Campus tätig. Mit den Fächern Elektrotechnik und Mathematik sei er im Unterricht überwiegend im gewerblichen Bereich eingesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung. Den Schulen im Altkreis Ziegenhain sei er als langjähriger Koordinator der Informationsveranstaltungen zum Übergang an den Campus bestens bekannt. Als Datenschutzbeauftragter, Mitglied des Schulvorstandes und verschiedener Arbeits- und Steuerungsgruppen habe Itzenhäuser in den zurückliegenden Jahren die Entwicklung am BerufsschulCampus entscheidend mitgeprägt. Besonders zu nennen sei die Implementierung von digital-gestütztem Unterricht und die damit unter seiner Federführung erreichte Auszeichnung des BerufsschulCampus als „Digitale Schule“.

Seine große verwaltungstechnische Erfahrung sammelte er laut der Pressemitteilung in einer zweijährigen Teilabordnung am Staatliche Schulamt in Fritzlar.

Laut der Mitteilung lebt Matthias Itzenhäuser in Gilserberg, aufgewachsen ist er in Nausis. So sei er sehr gut mit der Region vertraut und als Kirchenmusiker (Organist) auch außerhalb seiner beruflichen Tätigkeit mit den Menschen in der Schwalm in Kontakt.

Itzenhäuser lege viel Wert auf die gute Zusammenarbeit auch mit den regionalen Ausbildungsbetrieben, um den Berufsschul-Campus in eine gute Zukunft zu führen.  (aqu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.