1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

Team der Hephata Diakonie nimmt an Special Olympics teil

Erstellt:

Kommentare

Das Fußballteam: Hinten von links Jessica Jathe, Pascal Keßler, Alessandro Rothmann, Jan Knieling, Torsten Hofmann und Julian Lohse, vorne Sena Yilmaz, Markus Keim, Pascal Krummer, Thorsten Justus, Fabian Fenner und Patricia Odriozola.
Das Fußballteam: Hinten von links Jessica Jathe, Pascal Keßler, Alessandro Rothmann, Jan Knieling, Torsten Hofmann und Julian Lohse, vorne Sena Yilmaz, Markus Keim, Pascal Krummer, Thorsten Justus, Fabian Fenner und Patricia Odriozola. © Melanie Schmitt

Ein Team der Hephata Diakonie nimmt an den Special Olympics teil, es ist der erste Wettkampf seit zwei Jahren.

Treysa – „Special Olympics ist immer etwas Besonderes, aber diesmal umso mehr“, freut sich Patricia Odriozola, Sportkoordinatorin der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (WfbM) im Bereich Soziale Teilhabe von Hephata. Sie leitet die Delegation der 15 WfbM-Sportler und Betreuer, die bei den Landesspielen von Special Olympics vom 17. Mai bis zum 19. Mai 2022 in Darmstadt antreten.

Eigentlich sollten die Landesspiele 2020 stattfinden, die Corona-Pandemie kam dazwischen und verschob auch gleich die für 2021 geplanten Nationalen Spiele nach hinten. „Nun finden die Landesspiele Hessen im Mai und die Nationalen Spiele im Juni statt. Und wir mussten uns für einen Wettkampf entscheiden“, so Odriozola.

Fußball und Leichtathletik sind die Disziplinen

Für die Nationalen Spiele müssen sich die Sportler bewerben, eine Teilnahme ist nicht sicher, anders als bei den Landesspielen. „Deswegen haben wir uns für die Landesspiele entschieden und seit Monaten darauf vorbereitet.“ Die Sportler der WfbM treten diesmal ausschließlich in den Disziplinen Fußball und Leichtathletik an. Entscheidend sei gewesen, Sportarten zu wählen, die draußen stattfinden, denn es wurde seit dem Winter im Freien trainiert. Das Lauftraining findet bei jedem Wetter auf dem Damm statt.

Leichtathletin Franziska Hörers geht über die 5000 Meter, 1500 Meter und die 400 Meter an den Start. Trainerin ist Sena Yilmaz, die in der Sportkoordination ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert. Die Fußballer sind ein Unified-Team aus acht Menschen mit und drei Menschen ohne Behinderungen. Trainer ist Fabian Fenner, der stundenweise in der WfbM-Sportkoordination mitarbeitet.

Das Fußball-Team besteht ansonsten aus Alessandro Rothmann, Hüseyin Dik, Jan Knieling, Markus Keim, Pascal Kessler, Pascal Krummer, Torsten Hofmann, Julian Lohse, Thorsten Justus und Luis Grebe. Außerdem gehört auch Jessica Jathe zum Team, die als Volunteer von Special Olympics aktiv ist.

Beginn ist heute mit der Eröffnung und ersten Wettkämpfen. Übernachtet wird in einem Hotel in der Nähe des Bürgerparks, in dem die meisten Wettkämpfe stattfinden. Erwartet werden 1700 Sportler, Trainer und Betreuer. Die Wettkämpfe finden in verschiedenen Leistungsklassen in zwölf Sportarten statt. Zudem gibt es Rahmenprogramm.  

Auch interessant

Kommentare