200.000 Euro Leader-Förderung in Aussicht

Viel Geld für das Medizinzentrum

Schwarzenborn/Neuenstein - Zur Errichtung eines medizinischen Versorgungszentrums kann Schwarzenborn mit einem Zuschuss in Höhe von 200.000 Euro rechnen.

Das Projekt ist bei einem Treffen in Neuenstein mit höchster Priorität bewertet worden. Zusammen kamen dabei die elf Mitglieder des Förderausschusses der Region Knüll, sie diskutierten über zwei Projekte, die Geld aus dem europäischen Fördertopf Leader erhalten sollen. Regionalmanagerin Dr. Brigitte Buhse stellte neben dem Versorgungszentrum auch das Projekt der Theatergruppe „Klarteckst“ aus Breitenbach am Herzberg vor. Dort soll die Theatergaststätte saniert. Dafür ist nun eine Leader-Förderung in Höhe von 75.000 Euro zu erwarten.

Das Leader-Programm läuft bis 2020 und ist im Knüll mit 2 Mio. Euro ausgestattet.

Näheres zur Förderung unter Tel. 0 66 21/91 90 30 und www.knuell.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.