Fans feierten das Kleine Finale weniger euphorisch - 150 Besucher im Chinapark

Schwitzen für Bronze

Dieser junge Fan hielt auch beim Spiel um Platz Drei die Fahne für Deutschland hoch: Insgesamt war am Samstag in der Fan-Arena aber weniger los als bei den vergangenen WM-Spielen. Foto: Vogt

Schwalmstadt. Es mag die Hitze gewesen sein, bei der am Samstag – außer für den Weg ins Freibad – kaum jemand einen Fuß vor die Tür setzen wollte. Oder auch die stille Enttäuschung darüber, dass die Deutsche Elf einmal mehr nur um den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft antrat. Denn zum Spiel Deutschland-Uruguay waren mit etwa 150 Gästen deutlich weniger Besucher in die Fan-Arena im Chinapark gekommen. Auch die Stimmung nicht mehr so euphorisch wie bei den vergangenen Partien.

Während die Fußballfreunde in der Schwalm bei 36 Grad schwitzten, erkämpfte sich die Nationalmannschaft in Südafrika bei teils strömendem Regen die Bronzemedaille. Erfrischung gönnten sich Fans, die sich nach dem Sieg im Autokorso Fahrtwind um die Nase wehen ließen. (ska)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.