Römersberger Shantychor Luv&Lev gab in der Klosterkirche Spieskappel ein Konzert

Seemannslieder im Kirchenschiff

Seemannslieder: Der Shantychor aus Römersberg gab am Wochenende ein Konzert in der Klosterkirche Spieskappel. Foto: Haaß

Spieskappel. Zum letzten Mal in diesem Jahr veranstalteten die Gemeinde Frielendorf und die evangelische Kirchengemeinde Spieskappel-Frielendorf am Wochenende in der Klosterkirche Spieskappel ein Konzert. Insgesamt sechs Klosterkonzerte gab es in den vergangenen Monaten, zog Frielendorfs Bürgermeister Birger Fey ein Fazit des Konzertjahrs.

Am Sonntagabend war die Shanty-Gruppe Luv&Lev aus Römersberg an der Reihe. Seemannsmusik im Kirchenschiff, wie es Hausherr Pfarrer Marco Firnges formulierte.

Knapp 200 Zuhörer waren gekommen, um Lieder vom Meer, Abschied und einer Prise Herzschmerz zu hören. Die Shanty-Gruppe besteht seit zehn Jahren und hat bislang 162 Auftritte absolviert. In der Klosterkirche waren die 26 Sänger am Sonntag zum ersten Mal.

Seemannslieder und Kirche? Passt das überhaupt, fragte Pfarrer Marco Fringes um festzustellen: Ja das passt gut zusammen. Und er behielt recht. Nach dem zweistündigen Konzert applaudierten die Konzertbesucher der Shanty-Gruppe Luv&Lev stehend und forderten vehement eine Zugabe.

Zuvor hatten die Sänger unter der Leitung von Ursula Witteck ihren Zuhörern bewiesen, dass auch Nordhessen zumindest musikalische Seebeine haben. Von „Seemann, deine Heimat ist das Meer“ über „Capitano“ bis zu „Junge, komm bald wieder“ präsentieren sie überwiegend bekannte Lieder von der Küste zum Mitschunkeln. Insgesamt 21 Lieder präsentierten die Männer aus dem Neuentaler Ortsteil.

Besonders beeindruckten die Solosänger Klaus Großmann, Gerd Engelbrecht und Jörg Metze. Mit fester Stimme und absolut textsicher begeisterten die drei Männer das Publikum in Spieskappel. Einen ganz besonderen Gänsehautmoment gab es beim Lied „Nehmt Abschied Brüder“, welches der Chor gemeinsam mit dem Publikum sang.

Im kommenden Jahr geht die seit 1990 angebotene Klosterkonzertreihe weiter. Die Planungen laufen bereits, versprach Bürgermeister Birger Fey. (zmh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.