Junger Täter ist spiel- und drogensüchtig

Serie: Zugriff beim achten Einbruch

Neustadt. Einen Einbrecher hat die Polizei in der Nacht zum Donnerstag auf frischer Tat ertappt und festgenommen.

Laut Bericht hatte der Mann die Glastür des Eingangs zum Getränkemarkt in der Querallee Neustadt eingetreten. Die Fahnder griffen um kurz nach 2 Uhr zu, als er mit über 20 Packungen Zigaretten den Tatort verlassen wollte.

Der vorläufig Festgenommene sei Anfang 20 und wohne bereits länger im Ostkreis Marburg-Biedenkopf. Er habe in seiner Vernehmung eingeräumt, bereits sieben Mal in diesen Getränkemarkt und einmal in einen Lebensmittelmarkt in Neustadt eingebrochen zu sein, um seine Spiel- und Drogensucht zu finanzieren.

In der Nacht zum Mittwoch ereigneten sich in Neustadt zwei weitere Einbrüche, wobei ein Tatzusammenhang noch keinesfalls feststehe. Betroffen waren waren das Vereinsheim des VFL Neustadt in der Hindenburgstraße/Waldstadion und zum anderen eine Gaststätte in der Marburger Straße.

Im Vereinsheim wurde offenbar nichts Stehlenswertes gefunden, in der Gaststätte erbeutete der Täter das Geld aus einem aufgebrochenen Geldspielautomaten und zwei abgerissene Sparkästchen mit unbekanntem Inhalt. (aqu)

Hinweise: Beobachtungen dieser Nacht bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.