Motorradtrial auf der Moto-Cross-Strecke in Schrecksbach – Neue Sportart

Spannung am Bodenrain

Motorradtrial: Geschicklichkeit und das Beherrschen der Maschine sind beim der Deutschland-Cup-Serie, die in Schrecksbach ausgetragen wird, nötig. Foto: privat

Schrecksbach. Spannend wird es auf der Moto-Cross-Strecke „Rund am Bodenrain“ in Schrecksbach. Dort wird am kommenden Wochenende 4. und 5. Juli die erste Motorradtrialveranstaltung zur Deutschland-Cup Serie stattfinden.

Beim Trial-Meeting im vergangenen Jahr wurde nach Angaben der Veranstalter klar, dass die Strecke ideal für eine Motorradtrialveranstaltung ist. Um den Meisterschaftslauf nach Schrecksbach zu bekommen, mussten die Mitglieder des Motorsportclubs einiges an Zeit und Arbeit investieren.

Enger Zeitplan

Eng gesteckt und immer spannend ist der Zeitplan des Motorsportereignisses. Am Samstag, 4. Juli, sind die Fahrer von 13 bis 17.30 Uhr und am Sonntag, 5. Juli, von 11 bis 15.30 Uhr auf der Strecke. Siegerehrung ist am Samstag gegen 18 Uhr und am Sonntag gegen 16 Uhr geplant.

An den Start gehen die beiden Lokalmatadoren vom MCS Schrecksbach Tim Haber und Bodo Lange. Beim Trialmeeting im vergangenen Jahr holte sich Lange bei seinem ersten Wettbewerb den Sieg.

Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 18 Euro und für Jugendliche bis 18 Jahren 9 Euro. Eine Teilnahme an dem Wettbewerb ist aber auch auch an nur einem Tag möglich. Am Samstagabend ist ein gemütliches Treffen im Clubhaus geplant. Am Sonntag serviert der Motorsportclub Schrecksbach ein Frühstück. • Näheres unter Tel. 01 77/8 60 22 84 und vor Ort unter Tel. 01 77/1 48 96 19. Der Eintritt zu der neuen Motorsportart auf der Strecke ist kostenlos. (ras)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.