See- und Lichterfest in Oberaula lockt 2000 Besucher

+

Es gab ein spektakuläres Schauspiel aus Feuer, Wasser, Licht und Musik in freier Natur. Über 2000 Besucher wollten sich das  34. See- und Lichterfest am Osterteich in Oberaula nicht entgehen lassen.

Riesige bunte Lichtfinger wuchsen am Samstagabend bei sternenklarem Himmel aus dem Wasser, und moderne Pyrotechnik bescherte den Besuchern am Ufer ein buntes Spektakel der Extraklasse.

Gleißend helle Feuerräder drehten, spiegelten sich auf der Wasseroberfläche und tauchten Mensch und Natur in ein faszinierendes Lichtmeer. Zur Eröffnung erklang „Also sprach Zarathustra“ aus den Lautsprechern, und bunte Wasserfontänen aus zahlreichen Feuerwehrschläuchen eröffneten den Reigen.

Später zischten Leuchtraketen durch die Luft und malten große, bunte Blumen an den Himmel. Gleißend helle Feuerblumen wuchsen aus dem Teich, während am Ufer brennender Feuerräder für optische Unterstützung sorgten. (zlb/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.