Sportliche Mode neu in Szene gesetzt

+
Hier nimmt man sich ausreichend Zeit: Carola Gundlach berät die Kunden freundlich und kompetent.

Größer, vielfältiger und moderner – so präsentiert sich Sport und Mode Gundlach ab sofort in der Treysaer Bahnhofstraße: Das Intersport-Fachgeschäft wurde in den vergangenen Monaten umfangreich erweitert und modernisiert.

Das neue Erscheinungsbild setzt die große Auswahl an namhafter Sport- und Outdoormode noch gekonnter in Szene. Helle, freundliche Farben machen Lust auf einen ausgiebigen Bummel durch die perfekt durchkomponierten Abteilungen. Geschäftsführer Bernd Gundlach hatte sich im Mai zu dem Schritt entschlossen und ist mit dem Umbau rundum zufrieden. Auf zwei Etagen können Kunden nun aktuellen Sporttrends nachspüren und sich vom geschulten Fachpersonal beraten lassen. Dabei kommen nicht nur Sportler, sondern auch Outdoor-Fans absolut auf ihre Kosten. Erweitert wurde auch die Fußball-Abteilung, die vor allem unter Fans kaum Wünsche offen lassen durfte.

Vergrößerte Verkaufsfläche

Die Verkaufsfläche wurde von 400 auf insgesamt 700 Quadratmeter vergrößert. Damit hat sich die Vielfalt der Produktpräsentation enorm gesteigert – für Kunden bedeutet das: mehr Attraktivität und noch mehr Einkaufsspaß. Und das über zwei Eingänge. Denn nicht nur über die Bahnhofstraße ist das Fachgeschäft zu erreichen. Auch ein neuer Eingang aus Richtung Wiera trägt dem aktuell entstehenden gleichnamigen Zentrum Rechnung und bietet künftig die perfekte Anbindung zwischen Center und bewährter Einkaufsstraße. Ziel war es, die so genannte Gundlach-Passage wieder zu beleben. Für die Besucher liegen die Vorteile im doppelten Sinne klar auf der Hand, denn bald schon werden sie auf mehr als 200 Parkplätzen parken können.

Download

pdf der Sonderseiten Rotkäppchen Card

Nicht nur die Verkaufsräume präsentieren sich in neuem Licht, auch die Schaufensteranlagen sowie die Lichttechnik wurden umfangreich erneuert.

Seit 2013 ist Gundlach dem Sportfachverbund Intersport angeschlossen und bietet noch mehr Service und vor allem Auswahl an. Der Bereich Multisport – von Running über Walking, Outdoor bis hin zu Wandern und Teamsport – wurde großzügig erweitert. Zudem hält Gundlach eine große Auswahl an Freizeitanzügen, T-Shirts und anderer Vereinskleidung mit passendem Logo bereit. Textilien für Schulanfänger, Abgänger und Firmen runden das Portfolio ab. Funktionale Outdoormode schlägt die Brücke zum Freizeitbereich. Hier beweist Bernd Gundlach stets den richtigen Riecher, wenn es um ausgewählte und hochwertige Marken geht.

Der Treysaer ist aus der Bahnhofstraße nicht mehr wegzudenken: 1993 eröffnete er sein erste Sportgeschäft und ist seitdem eine feste Größe der Schwälmer Geschäftswelt. Wie attraktiv sich die neue Sport- und Modewelt präsentiert, zeigen Gundlach und sein Team einmal mehr zum Michaelismarkt: Zum verkaufsoffenen Sonntag dürfen sich die Kunden auf besondere Angebote und Schnäppchen freuen. Aber auch ansonsten lohnt sich der Besuch – das Team berät in allen Fragen rund um Sport, Bewegung und Freizeitvergnügen.

Sandra Rose

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.