Museum der Schwalm mit zahlreichen Ausstellungen

Steinzeitsammlung wurde neu gestaltet

Ziegenhain. Von einer Sommerpause ist im Museum der Schwalm keine Rede. Vielmehr sind in den kommenden Wochen einige besondere Ausstellungen zu sehen.

Los geht es am Sonntag, 16. August. Ab 11.30 Uhr lädt das Museum zur Wiedereröffnung der Sparte Vor- und Frühgeschichte des Museum der Schwalm ein. Die Ehrenamtlichen Dr. Heribert Heidenreich und Ingo Schuster haben nach Angaben des Museums den Bestand nicht nur überprüft, vielmehr haben sie die Abteilung sparsam ergänzt und neu gestaltet. Zu sehen sind unter anderem urgeschichtliche Steinwerkzeuge aus der Sammlung Dr. hc. Adolf Luttropp mit einem Alter von bis zu 600 000 Jahren.

Aus der mittelsteinzeitlicher Sammlung (8500 - 6000 v. Chr.) von Dr. Heribert Heidenreich zeigt das Museum eine Auswahl kleinster Werkzeuge und Steinklingen. Aus der bäuerlichen Jungsteinzeit (ca. 6000 bis 2000 v. Chr.) gibt es durchbohrte Steinbeile und restaurierte Originalkeramik.

Weiter geht es am Sonntag, 23. August. Zum Rotkäppchentag bietet das Museum „Trachten und Mundart“. Die große Weißstickerei--Ausstellung öffnet am Sonntag, 6. September, ihre Pforten.

Zu allen Vernissagen ist der Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten. (ras)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.