Sternsinger besuchten 270 Familien

Schwalm. In den Gemeinden des Pastoralverbundes Maria-Hilf Schwalmstadt waren die Sternsinger unterwegs.

54 Kinder und Jugendliche haben sich in den sieben Gemeinden (Treysa mit Gilserberg, Ziegenhain, Trutzhain, Frielendorf, Neukirchen mit Oberaula und Schrecksbach) für die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder engagiert. Insgesamt wurden 270 Familien besucht, teilte Stefanie Förster, Gemeindeassistentin im Pastoralverbund, mit.

„Die Sternsingeraktion brachte dank des fleißigen Einsatzes der Kinder und Jugendlichen unserer Kirchengemeinden, ein Spendenergebnis von exakt 5566,61 Euro. Dieses Geld kommt den Projekten des Kindermissionswerkes zu Gute“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Mit Texten und Liedern verkündeten die Kinder und Jugendlichen, verkleidet als die Heiligen Drei Könige, die frohe Botschaft des Weihnachtsfestes. Der Segen 20*C+M+B+10, der ausgeschrieben Christus mansionem benedicat (übersetzt: Christus segne dieses Haus in 2010) lautet, wurde den Besuchten über ihre Wohnungs- und Haustüren geschrieben.

Den Abschluss der Aktion bildete ein Nachtreffen im Pfarrheim der Heilig Geist-Kirche in Treysa. (jkö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.