Sistergold präsentieren ein Konzert voll ganz persönlicher Glanz- und Lieblingsstücke

Tango trifft auf Pop und auf Blues

Zu Gast in der Hospitalskapelle Treysa: Sistergold überzeugen mit technischem Können und viel Charme. Foto: privat

Treysa. Auf Einladung von „Kultur vor Ort“ präsentieren am Samstag, 21. November, Sistergold ihre ganz persönlichen Glanz- und Lieblingsstücke. Beginn in der Hospitalskapelle ist um 20 Uhr Uhr.

„Hier trifft Swing auf Klezmer, ausgewählte Klassik auf erdigen Blues und strenger Tango auf kurzweilige Popmusik“, versprechen die Veranstalter zum Konzert.

In raffinierten eigenen Bearbeitungen werden bekannte Musikstücke aufgefrischt und in ein neues Gewand gekleidet.

Brillanter Sound, glänzende Improvisationen und ausgetüftelte Eigenkompositionen verleihen dem Konzert eine ganz besondere Note, heißt es dazu weiter.

Mit Witz und Können führen die vier Saxophonistinnen charmant durch ein abwechslungsreiches, übermütiges und immer groovendes Programm.

Eintrittskarten sind zum Preis von 22 Euro im Vorverkauf erhältlich im Buchladen Hexenturm in Treysa (Ascheröder Str. 8, Tel. 06691/23363), im Bürgerbüro im Treysaer Rathaus und per E-Mail unter der Adresse info@kulturvorort-schwalmstadt.de.

An der Abendkasse im Hospital kosten die Karten für das Konzert von Sistergold 25 Euro. (jkö) www.sistergold.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.