Tiere vom Bogenparcours verschwanden

Lebensgroß: Das Foto zeigt eine der Tierfiguren der 3D-Bogenschießanlage am Silbersee. Gestohlen wurden ein Rothirsch und zwei Waschbären. Foto: Archiv

Frielendorf. Von der neuen 3D-Bogenschießanlage am Frielendörfer Silbersee haben Unbekannte Tiernachbildungen gestohlen.

Wie die Kripo berichtete, sind drei Tierfiguren zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Freitag, 19 Uhr, verschwunden. Es handelt sich um lebensgroße, dreidimensionale Nachbildungen im Gesamtwert von 990 Euro.

Laut Kripo hatten sich die Täter unbemerkt auf den Bogen-Sport-Parcours begeben und die als Ziele aufgestellten Figuren entwendet. Es handelt sich um die Nachbildungen eines Rothirsches und zwei aufrecht sitzenden Waschbären.

Der Parcours auf dem Hochplateau des ehemaligen Zechengeländes war erst vor Kurzem vorgestellt worden. (aqu)

• Hinweise bitte an die Polizei in Homberg unter Tel. 05681-7740.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.