Loshäuser Gruppe reiste zur Europeade nach Schweden und in die Partnergemeinde

In der Tracht durch Europa

Botschafter der Schwalm: Die Tanz- und Trachtengruppe Loshausen in Tracht nach dem Festumzug zur Europeade. Foto: privat

Loshausen. Als ausgesprochen reiselustig entpuppten sich in den vergangenen Wochen die Mitglieder der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen. Gleich zwei Reisen unternahmen die Musiker, Tänzer und Sänger aus der Schwalm in den vergangenen Wochen

Die erste Fahrt führte sie ins südschwedische Helsingborg, dem Austragungsort der 52. Europeade, des größten europäischen Musik- und Volkstanzfestivals.

Begleitet wurden die Loshäuser von Pfarrer Gert Rübeling und Mitgliedern der Trachtengruppe Laisa. Beide Gruppen bezogen Quartier in einer Schule im Zentrum Helsingborgs, wo weitere Gruppen aus Estland, Belgien und Deutschland untergebracht waren.

Mit dabei bei Festumzug

Mit Tänzern der Rotkäppchen Trachtengruppe Schrecksbach bildeten die Loshäuser einen Programmpunkt bei der Eröffnungsfeier der Europeade in der Helsingborg-Arena. Nach einem weiteren gemeinsamen Auftritt in der Stadt nahmen die beiden Trachtengruppen aus der Schwalm am großen Festumzug teil, der von der Helsingborger Strandpromenade ins Stadtzentrum führte. Eine Woche später packten die Loshäuser Musiker, Tänzer und Sänger erneut ihre Koffer und bestiegen mit allerlei Gepäck, Instrumenten und Geschenken, Kissen und Decken den Bus gen Ungarn. Babarc hieß das Ziel.

Die im Süden Ungarns gelegene Partnergemeinde Loshausens hatte anlässlich ihres 1000-jährigen Bestehens zu Besuch und Feierlichkeiten über den ungarischen Nationalfeiertag Szent István ünnepe eingeladen.

In Begleitung von Familienangehörigen, Pfarrer Gert Rübeling und Bürgermeister Heinrich Vesper, wurden die Gäste in Babarc von ihren ungarischen Gastgebern herzlich empfangen. Mit einem musikalischen Umzug und der Aufstellung des Kirmesbaumes nahmen die Feierlichkeiten ihren Anfang. Am Kulturprogramm beteiligten sich die Schwälmer mit Musik, Gesang und Tanz. Ausgelassen und fröhlich feierten Ungarn und Deutsche beim abendlichen Ball. Besinnliche Ruhe strahlte die katholische Kirche zur Heiligen Messe aus, die von den Loshäusern, ihrem Pfarrer und dem österreichischen Musikverein St.Veit-Andritz-Stattegg mitgestaltet wurde.

Beim Abschied sprach die Loshäuser Delegation eine Einladung zum Gegenbesuch in die Schwalm aus. (jkö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.