Sieger aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurden bei Veranstaltung in Kassel ausgezeichnet

Training zahlt sich auch bei Mathe aus

Auszeichnung für die Kreissieger: Lars Bruchhäuser, Daimler AG Mercedes-Benz Werk Kassel, und Frauke Syring vom Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen in Nordhessen ehrten die Mathe-Kreissieger aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Unser Foto zeigt von links Baris Ayin, Laura Wagener, Paul Eggelsmann, Jan Krathge, Johanna Laabs und Fabian Pitzer. Foto: privat

Schwalm-Eder. In der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel haben die 38 nordhessischen Kreissieger des 47. Hessischen Mathematik-Wettbewerbs die entscheidende Klausur geschrieben, mit der schließlich die Landessieger ermittelt werden.

Anschließen wurden die Teilnehmer für ihre bisherigen Leistungen ausgezeichnet, darunter auch Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Es handelt sich um: Baris Ayin (Erich Kästner-Schule, Homberg), Laura Wagener (Drei-Burgen-Schule, Felsberg), Paul Eggelsmann (Carl-Bantzer-Schule, Schwalmstadt), Jan Krathge (Ursulinenschule, Fritzlar), Johanna Laabs (Gesamtschule Melsungen) und Fabian Pitzer (Anne-Frank-Schule Fritzlar).

Lars Bruchhäuser, Leiter Aus- und Weiterbildung der Daimler AG Mercedes-Benz Werk Kassel, sowie Martina Klaus von der Heinrich-Schütz-Schule zeichneten die Sieger aus. Bruchhäuser: „Die Mathematik ist wie Sport, man lernt es nicht allein durch zuschauen. Kreissieger wird man nur durch intensives Training.“

Der Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen in Nordhessen unterstützt den Hessischen Mathematik-Wettbewerb. Hintergrund ist der Mangel an ausreichend qualifiziertem Nachwuchs. Aus Sicht des Arbeitgeberverbandes besteht die Notwendigkeit, Jugendliche noch in der Schule zu motivieren, sich für wichtige Unterrichtsfächer zu engagieren. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.