Gas strömte aus: Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen aus

Treysa. Stechender Gasgeruch lag am Mittwochmorgen im Wald oberhalb der ehemaligen Harthbergkaserne in der Luft. Auslöser waren fünf Gasflaschen, die dort illegal hinter einem Holzstapel gelagert wurden.

Nachdem eine Fußgängerin den Gasgeruch bemerkt hatte, alarmierte sie die Polizei. Es bestand Explosionsgefahr. Mit vier Fahrzeugen rückte um 10.45 Uhr die Schwalmstädter Feuerwehr aus. Auch die Polizei war vor Ort.

Die Einsatzkräfte fanden hinter einem Holzstapel die fünf deponierten Gasflaschen, von denen eine undicht geworden war. Die Polizei geht davon aus, dass die Gasflaschen möglicherweise aus einem Diebstahl stammen. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.