6500 Euro von Hutzelkirmes verschwunden

Alle Einnahmen des Samstags gestohlen: Treysaer Kirmes schwer getroffen

Hutzelkirmes (Archivbild): Die Eröffnung verlief noch fröhlich. Doch dann der Schock: Die gesamten Einnahmen des Samstags sind weg. 

Treysa. Tiefschlag für die Veranstalter der Hutzelkirmes: Die 69. Auflage des Treyser Heimatfests wurde überschattet vom Diebstahl eines großen Geldbetrages. 

Wie die Kripo Homberg (Schwalm-Eder-Kreis) mitteilte, haben Unbekannte zwei Geldkassetten gestohlen.

Diese enthielten die Einnahmen des gesamten Samstags, war von Dieter Dötenbier zu erfahren. Der Sprecher des Kirmes-Verwaltungsrates kann noch nicht sagen, wie genau es jetzt weitergehen soll. Seinen Angaben zu Folge handelt es sich einen Betrag in Höhe von 6500 Euro. Wie die Kripo berichtet, waren die Kassetten in Minutenschnelle verschwunden, der Tatzeitraum sei zwischen 3 Uhr und 3.05 Uhr am Sonntag gewesen. Sie waren in einem als Büro genutzten Wohnwagen abgestellt worden. Laut Dötenbier schlugen der oder die Täter zu, als sich Kirmesmitstreiter für nur wenige Augenblicke von dem Wagen entfernten. Laut Polizei war der Wohnwagen, der gleich hinter dem Thekenbereich des Kirmesfestzeltes stand, nicht verschlossen. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute unerkannt vom Tatort.

Laut Dötenbier wird jetzt nachgedacht, wie die Scharte ausgewetzt werden kann. „Möglicherweise findet sich eine Privatperson, die mit einer größeren Summe aushilft“, sagte er im Gespräch mit unserer Zeitung. Auch eine Umlageaktion sei denkbar, meinte er.

Bürgermeister Stefan Pinhard sagte uns am Rande des Bürgerschoppens im Festzelt, dass man sich nach der Kirmes zusammensetzen werde. Es sei mehr als bedauerlich, dass die Ehrenamtlichen, die sich so ins Zeug gelegt hätten, vom schlechten Wetter und dann auch noch durch den Diebstahl schwer getroffen wurden. „Die Treeser Kirmes gehört zu Schwalmstadt“, so der Verwaltungschef. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.