Das Publikum ist der Star

Kulturinitiative aus Schwalmstadt beendet die Saison

+
Und jetzt alle zusammen: Abschlusslied aller am Ende des fast dreistündigen Programms. 

Treysa. Warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt – ganz nach dieser Prämisse präsentierte „Kultur vor Ort - Kulturverein Schwalmstadt“ am 17. März Künstler aus der Region.

In der voll besetzten Hospitalskapelle erlebten die Besucher in Treysa einen bunten Mix aus Kabarett und Musik.

Bei der Auswahl der Programmpunkte hatten die Veranstalter ein glückliches Händchen bewiesen, es war wohl für jeden etwas dabei. Schon von Beginn an sprang der Funke zwischen Publikum und Musikern über. Am Ende verwischten sich die Grenzen, das Publikum sang den Beatlesklassiker „Hey Jude“ lauthals mit.

Saxofonduo: Anne Wippermann und Ralf Zeuschner.

Auftakt und Abschluss des bunten Abends bildet die Gruppe „After Eight“. Die drei Musiker begeisterten sowohl mit handgemachter Covermusik wie auch eigenen Stücken. Bei Hits von Cat Stevens und Simon and Garfunkel ging es musikalisch zurück in die Siebziger. Paul King, Michael Rohstock und Marcel Schmeck überzeugten mit ihrem professionellen Auftritt. Besonders beeindruckend sicherlich das Zusammenspiel von Gitarre, Akkordeon und verschiedener Percussionsinstrumente.

Udo Lohr brillierte in seinen Paraderollen als Stadtschwätzer und Hausmeister des Bundestages und warf einen humorvollen und pointierten Blick auf Schwalmstadt und die große Politik.

Sichtlich nervös waren Anne Wippermann und Ralf Zeuschner. Mit zunehmender Länge ihres Auftritts kamen die beiden Saxofonisten aber immer mehr ins Spiel und zeigten sich am Ende bestens aufgelegt. Die A-cappella- Gruppe „New Happy Harmonists“ bot den Zuhörern ein buntes Potpourri bekannter Lieder. Egal ob „Ein Freund, ein guter Freund“ oder „Tränen lügen nicht“ – die sympathische Gesangsgruppe traf nicht nur den richtigen Ton, sondern auch den Geschmack des Publikums.

Als Fazit lässt sich sicher festhalten, dass „Künstler vor Ort“ wieder eine gelungene Veranstaltung war, die auch in Zukunft wiederholt werden sollte. Mit herzlichem Applaus bedankten sich die Besucher bei Musikern und Veranstaltern für einen abwechslungsreichen Abend.

Stichwort: Kultur vor Ort

Die Initiative Kultur vor Ort gibt es in Schwalmstadt seit 2011, Vorsitzender ist Winfried Graser. In der zurückliegenden Saison gab es fünf Veranstaltungen, Anforderung des Newsletters bitte per Email, info@kulturvorort-schwalmstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.