Rakete setzte Vorhang in Treysa in Brand

Treysa. Um kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Brand auf das Hephata-Gelände nach Treysa gerufen: Dort hatte eine Rakete das Fenster eines Wirtschaftsgebäudes in der Heinrich-Bachmann-Straße durchschlagen. Dabei geriet ein Vorhang in Brand.

25 Einsatzkräfte aus Treysa und Ziegenhain rückten an. Die Gardine sei beim Eintreffen der Feuerwehr bereits wieder erloschen gewesen, teilte Schwalmstadt Stadtbrandinspektor Thomas Thiel mit.

Da die Türen noch verschlossen waren und sich keine Menschen im Gebäude aufhielten, kontrollierten die Einsatzkräfte das Haus über die Leiter und stellten eine geringe Verrauchung fest. Der Einsatz endete mit der Belüftung des Gebäudes. (sro)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.