Aus alt mach neu

Neues Gartencenter geplant: Großer Umbau bei Hagebau in Treysa

+
Umbauarbeiten kommen: Beim Hagebaumarkt in Treysa wird im Juni das Gartencenter abgerissen und bis zum Frühjahr 2020 neu und modern aufgebaut.

Schwalmstadt. Der Bau- und Gartenmarkt Hagebau in Treysa reißt sein altes Gartencenter ab und ersetzt es durch ein neues Gewächshaus. Auf die Kunden warten Sonderangebote.

Der Umbau an der Friedrich-Ebert-Straße soll ab Juni im zweiten Halbjahr 2019 stattfinden. 

Das Gartencenter wurde 1992 als alleinstehender Markt und einer Verkaufsfläche von 1200 Quadratmetern eröffnet. 1998 folgte eine Erweiterung auf 3700 Quadratmeter. 2011 wurde der alte, danebenstehende Baumarkt abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, der an das Gartencenter angeschlossen wurde. Die Verkaufsfläche erweiterte sich dadurch auf 8000 Quadratmeter.

Die bestehende Grundstücksfläche soll nun besser ausgenutzt werden, gab das Unternehmen an. Das neue Gartencenter solle den gestiegenen Sortimentsanforderungen gerecht werden.

Arbeiten sollen bis Ende 2019 abgeschlossen sein

Im Juni beginnt die Baumaßnahme mit dem Abriss des bestehenden Gartencenters. Bis Ende 2019 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Kosten betragen rund 3,5 Millionen Euro. Eigentümer und Investor ist die Marburger Firma Felden, Kaiser und Roth.

So soll das neue Gartencenter am Hagebaumarkt in Treysa Anfang 2020 aussehen: Der Altbau wird im Sommer abgerissen, bis zum Winter sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Während der Bauzeit wird ein Verkaufszelt auf dem Parkplatz des Marktes errichtet, in dem das Kernsortiment inklusive Tierfutter und Zubehör angeboten wird. Vor dem Umbau erfolgt außerdem ein teilweiser Sonderverkauf von Sortimenten, die in der Bauzeit nicht verfügbar sein werden.

Eröffnung für das Frühjahr 2020 geplant

Auch der Baumarkt wird im Laufe des Jahres auf bestehender Fläche umgebaut, bevor im Winter das neue Gartencenter nach Fertigstellung der Bauarbeiten eingerichtet wird.

Das Gartencenter erhält eine völlig neue Pflanzenhalle und eine überdachte Freifläche, um Balkonpflanzen, Stauden und Baumschulware in optimaler Umgebung zu präsentieren, kündigt das Unternehmen mit Sitz in Soltau an. Die Freifläche erhält ein eigenes Drive-in, bei dem der Kunde mit seinem Fahrzeug auf der Fläche sperrige und schwere Produkte direkt in sein Auto laden kann. Die Eröffnung des Gartencenters ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.