Bürgermeister überreicht Präsentkorb 

Treysa wird mit Fahrplanwechsel ICE-T-Halt

+
Fahrplanwechsel 2018/2019 bringt Veränderung: Statt der bisher eingesetzten Intercity-Wagen kommen auf der Main-Weser-Linie mit dem Fahrplanwechsel moderne ICE-Züge zum Einsatz.

Pünktlich mit dem Fahrplanwechsel wird am Sonntag um 10.16 Uhr erstmals ein ICE-T am Bahnhof in Treysa anhalten.

Damit hat der lange Kampf Schwalmstadts und der Region für den Umbau des Bahnhofs und der Sicherung des wichtigen IC-Halt ein glückliches Ende gefunden. Zukünftig sollen die ICE-T Schwalmstadt in der Regel im Zweistundentakt anfahren.

Neben Reisenden wird auch eine kleine Schwälmer Delegation die neue Zuggeneration am Bahnhof erwarten. Gemeinsam mit Kindern in Schwälmer Tracht möchte Bürgermeister Stefan Pinhard dem Zugpersonal einen Präsentkorb überreichen.

Enger Zeitplan

Das Zeitfenster für die Übergabe ist eng gesteckt: Laut Fahrplan fährt der ICE 1672 um 10.17 Uhr in Treysa wieder ab. Die Eisenbahnfreunde Treysa unterstützen nach Angaben der Stadt den kleinen Festakt und positionieren auf einem Nebengleis einen historischen Rangierzug. 

Seit Oktober macht die Deutsche Bahn den Treysaer Bahnhof für den Halt der ICE-T-Züge fit. Der Umbau erfolgt in zwei Abschnitten und ist zwingend erforderlich, da die neuen Züge im Gegensatz zu den alten IC-Modellen eine Bahnsteighöhe von 55 Zentimetern benötigen. Im ersten Bauabschnitt wurden Modulplatten eingesetzt und die Bahnsteige eins und zwei um 17 Zentimeter erhöht.

Umbau geht weiter

Der Beginn der zweiten Bauphase ist nach Angaben der Deutschen Bahn für Ende 2019 geplant und soll bis ins Jahr 2021 gehen. Im Zuge der Arbeiten soll der Bahnhof barrierefrei ausgebaut, die Bahnsteige der Gleise drei bis fünf erhöht und die Fußgängerunterführung modernisiert werden. 

Den Realisierungs- und Finanzierungsvertrag hatten DB Station&Service AG (ihr gehört der Bahnhof), die Bahn, das Land und der NVV im Juli in Treysa unterzeichnet. Die Investitionen bis 2021 werden auf rund 14 Mio. Euro geschätzt. Das Land Hessen beteiligt sich mit rund acht Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.