Reiterfreunde laden für Samstag und Sonntag ein – Freie Fahrt für Radler und Skater

Turnier nach einer Pause

Antrifttal/Willingshausen. Am kommenden Wochenende (27. und 28. Juni) laden die Reiterfreunde Antrifttal ihr 19. Reit- und Springturnier auf die Reitanlage Dammesmühle ein.

Laut Mitteilung haben Vorstand und Mitglieder viele Arbeitsstunden investiert, nun seien die Vorbereitungen abgeschlossen. Mit einem Nennungsergebnis von über 330 Starts sei der neue Vorstand des Reitvereines nach einem Jahr Turnierpause sehr zufrieden. An beiden Tagen sollen „bei gewohnt gutem Ambiente und herzlicher Gastlichkeit“ Wettkämpfe in Springen, Dressur und Führzügel ausgetragen werden.

Das Turnierwochenende beginnt am Samstag mit den Dressurprüfungen um 7.30 Uhr, gezeigt werden am Vormittag Dressur- und kombinierte Prüfungen der Klassen E, A und L. Am späten Nachmittag übernehmen dann die Springreiter und werden um Schleifen, Ehren- und Geldpreise reiten.

Am Sonntag beginnt der Turniertag um 8 Uhr. Das Programm beinhaltet Springprüfungen der Klassen A bis L, aufgelockert durch einen Führzügelwettbewerb, der nachmittags den jüngsten Reitern (fünf bis zehn Jahre) die Gelegenheit bietet vor hoffentlich großem Publikum ihr Können zu zeigen. Den Höhepunkt zum Abschluss des Turniers bildet eine Springprüfung der Klasse L mit Stechen. Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die K 64 (Kreisstraße zwischen Ruhlkirchen und Bernsburg) an diesen Tagen für den Durchgangsverkehr gesperrt ist, nur Besucher und Teilnehmer des Turniers dürfen die Straße nutzen. Für Radler, Inline-Skater und Spaziergänger herrscht freie Fahrt. (aqu)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.