Bus prallte gegen Auto: 29-Jährige und ihr Sohn verletzt

Holzburg/Heidelbach. Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Auto kam es am Freitag, 10.20 Uhr, auf der Landstraße zwischen Heidelbach und Holzburg. Die 29-jährige Autofahrerin aus Willingshausen und ihr zweijähriger Sohn wurden dabei verletzt.

Aus Richtung Heidelbach kommend, hatte der Bus einen Radfahrer überholt. Als er den Überholvorgang beinahe abgeschlossen hatte, kam es zum Unfall mit dem entgegenkommenden Fahrzeug der jungen Frau. Bus und Auto prallten seitlich gegeneinander.

Die Busfahrerin und die sich im Bus befindende Mitfahrerin kamen mit dem Schrecken davon. Die 29-jährige Fahrerin des Autos klagte über Schmerzen im Bauchbereich. Ihr zweijähriger Sohn, der angeschnallt im Kindersitz auf dem Rücksitz saß, trug eine Prellmarke am Kopf davon. (zhk)

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion gesperrt.

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß von Bus und Auto

Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 
Unfall: Bus prallte gegen Auto
Unfall: Bus prallte gegen Auto © 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.