Schwerer Unfall in Frielendorf

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Auto nach Unfall
+
Bei einem Unfall in Frielendorf wurden zwei Menschen verletzt.

Wegen eines schweren Unfalls musste die B254 in Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis zeitweilig gesperrt werden. Es gab mehrere Verletzte.

Frielendorf - Zwei Verletzte und zwei Totalschäden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag auf der Bundesstraße 254 in Höhe Frielendorf.

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle, befuhr eine 48-jährige Frau aus Frielendorf die Bundesstraße von Schwalmstadt in Richtung Homberg. Aus bislang ungeklärten Umständen geriet die Frau mit ihrem Fahrzeug in einer langen Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem 53-jährgen Mann aus Frielendorf.

Unfall Frielendorf Mark Das zweite Unfall-Auto bei Frielendorf. Die B254 musste wegen der Aufräumarbeiten gesperrt werden. 

Durch den Zusammenstoß wurde beide Fahrzeuge erheblich beschädigt und kamen in einem angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Schwalmstadt und Fritzlar gebracht.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst, die Feuerwehr Frielendorf sowie die Polizei Homberg. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße 254 für eineinhalb Stunden zeitweise voll gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf ingesamt 15.000 Euro. Mark Pudenz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.