Feuerwehr und  Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall zwischen Lkw und Auto in Todenhausen

Am Dienstagvormittag ereignete sich in Todenhausen am Ortsausgang in Richtung Neuenhain ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einen Pkw. Beide Fahrzeuge stießen frontal miteinander zusammen. Nach Angaben der Polizei war der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geraten. 

Aktualisiert am 26. März um 15 Uhr - Bei dem Unfall wurde der Pkw-Fahrer aus Frielendorf schwer verletzt. Entgegen erster Meldungen war der 40-Jährige in seinem Wagen nur leicht eingeklemmt und konnte schnell befreit werden. Der Mann wurde zunächst durch den Notarzt im Rettungswagen behandelt und dann mit dem Rettungshubschrauber in die  DRK-Klinik nach Kassel geflogen. Be dem Unfall zog sich der Frielendorfer Frakturen zu.

Der 56-jährige Lkw-Fahrer aus Jesberg verletzte sich bei dem Unfall leicht. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und unterstütze den Rettungsdienst. Danach nahmen die Brandschützer ausgetreten Betriebsstoffe auf.

Die Einsatzleitung hatte Frielendorfs stellvertretender Gemeindebrandinspektor Michael Bühn. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Todenhausen, Frielendorf, Spieskappel und Linsingen mit 24 Helfern. 

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Kreisstraße Richtung Neuental nach  Angaben der Feuerwehr für den Verkehr gesperrt. Die Höhe des Sachschadens schätz die Polizei auf  rund 27 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.