Begleithundprüfungen in der Hundeschule

Volle Punktzahl für Ben und Fin

Nach bestandener Prüfung: von links Hundeführer Katja Töpfer, Petra Klöckner, Raimund Schwarz, Thomas Timm, Uwe Hampel, Sabine Jäger, Yvonne Wüst, Brigitte Ullrich, Vanessa Schnücker sowie Trainer Markus Viehmann, Leistungsrichter Waldemar Barczik und Michaela Walther auf dem Trainingsplatz. Foto: nh

Grossropperhausen. Zwölf Hundeführer haben unlängst auf dem Trainingsplatz der Hundeschule Viehmann in Großropperhausen ihre Begleithundprüfung absolviert.

Drei von ihnen meisterten kurz zuvor den Sachkundenachweis, eine theoretische Prüfung, die Voraussetzung für den praktischen Part ist. Die ersten Teams legten ihre Prüfungen ohne Zwischenfälle vor dem Verbandsvorsitzenden des Verbands Hessischer Hundeschulen (VHH), Waldemar Barczik, ab.

Hervorstechend war die Leistung der beiden Hund-Halter-Gespanne Uwe Hampel mit Border Collie Fin aus Großropperhausen und Michaela Walther mit Schäferhundmix Ben aus Schwalmstadt, die die Prüfung mit voller Punktzahl und damit der Wertnote vorzüglich beendeten, gefolgt von: Petra Klöckner aus Schwalmstadt mit Spike, Thomas Timm aus Neuental mit Janko, Katja Töpfer aus Schwalmstadt mit Kati, Brigitte Ullrich aus Neukirchen mit Eros, Raimund Schwarz aus Großropperhausen mit Lea, Vanessa Schnücker aus Schwalmstadt mit Asdis und Gudrun Allendörfer aus Steina mit Alaska. Den Sachkundenachweis legten ab: Claudia Kroker aus Wiera, Yvonne Wüst aus Schönborn und Sabine Jäger aus Homberg.

Zum Abschluss der Prüfung kam es im Freien auf das Verhalten des Hundes gegenüber Joggern, Autos und anderen vierbeinigen Gefährten, also unter Ablenkung, an. Leistungsrichter Barczik hatte nichts zu beanstanden und gratulierte den Teilnehmern. (ska) www.Hundeschule-Viehmann.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.