Vortrag mit Prinz Philip Kiril von Preußen

Welche Werte wichtig sind

Überzeugend. Marlis Manz zeigte Weitblick. Foto: Rose

Neukirchen. Der Neukirchener Verein Gesprächsforum Leben und Glauben lädt für Freitag, 5. Februar, zu einem Vortragsabend mit anschließendem Abendessen ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Parkrestaurant Neukirchen.

Zu Gast ist Prinz Philip Kiril von Preußen, der in seinem Vortrag Stellung nimmt zu Werten in unserer Gesellschaft und Vorschläge unterbereitet, wie jeder Einzelne den Mut zu einem Leben entgegen dem Zeitgeist aufbringen kann, heißt es in einer Pressemitteilung.

Gegen die Absahner

„Denn der moderne Mensch meint zu wissen, dass der Ehrliche der Dumme sei, dass Treue in der Ehe langweilig sowie Absahner-Mentalität besser als Fleiß und Anstrengung sind“, heißt es weiter. Prinz Philip hingegen betone, dass gerade dieses Zeitgeist-Denken einen großen Irrtum darstelle und für die gegenwärtigen Krisen in Wirtschaft, Gesellschaft und Privatleben mitverantwortlich sei. Prinz Philip Kiril von Preußen wurde 1968 als ältester Sohn von Friedrich Wilhelm, seinerseits ältester Sohn Louis Ferdinands, des vormaligen Chefs des Hauses Preußen-Hohenzollern, geboren. Der Ururenkel Kaiser Wilhelms II. hat mit Prinzessin Anna Christine sechs Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren. Er ist in Berlin/Brandenburg als Theologe und Pädagoge tätig.

Der Vortragsabend ist eine Veranstaltung der überkonfessionellen und deutschlandweiten Initiative Gesprächsforum Leben und Glauben. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, der Preis für das Abendessen beträgt 15 Euro. (jkö) Foto: nh Anmeldungen: Gerd Stähling, Tel. 06694/ 1290. www.gespraechsforum.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.